Die Jugendfeuerwehr Gestorf

Gruppenfoto - Jugendfeuerwehr Gestorf

Wer oder was ist eigentlich die Jugendfeuerwehr Gestorf?

Die Jugendfeuerwehr Gestorf ist Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Gestorf, sie wurde 1973 von Erich Hönigke gegründet und hat heute 11 Mitglieder sowie 3 Betreuer.
Bei der Jugendfeuerwehr lernen Jugendliche im Alter von 10 − 16 Jahren die Grundlagen der Feuerwehr kennen.
Dazu gehören der Aufbau einer Löschübung, das Ein- und Ausrollen von Feuerwehrschläuchen, das richtige Binden von Knoten sowie Fahrzeug-und Gerätekunde.
Aber auch das Zusammenarbeiten im Team ist eine wichtige Grundlage und Voraussetzung der Feuerwehr.
Bei den jährlich stattfindenden Wettkämpfen, können die Jugendlichen dann unter Beweis stellen, was sie gelernt haben und wie gut sie miteinander zurecht kommen.
Das wichtigste bei der Jugendfeuerwehr ist allerdings, dass alles mit Spaß angegangen wird.

Ab und an wird auch mal ein 24 Stunden Dienst angesetzt, bei dem die Jugendlichen zusammen im Gerätehaus übernachten und mit Einsätzen (auch nachts) überrascht werden. Bei diesen Einsätzen, bekommen die Jugendlichen einen Einblick in die Tätigkeiten der Feuerwehr. Dabei werden kleine Feuer gelöscht, Menschen aus Autos befreit, Ölspuren beseitigt, vermisste Personen gefunden und Tiere von Bäumen gerettet. Und nach dem Einsatz gibt es natürlich als Belohnung eine gute Verpflegung vom Grill. Bei diesen Diensten haben alle Jugendlichen eine Menge Spaß und die meisten freuen sich danach bereits auf den nächsten 24h Dienst.

In den warmen Sommermonaten (meist die erste Ferienwoche) macht die gesamte Gruppe ein Zeltlager. Dieses findet oft auch mit Jugendfeuerwehren aus anderen Stadtteilen und Nachbarorten statt.
In den meisten Fällen ist ein See in der Nähe des Zeltlagers, in dem man schwimmen kann. Wenn ein solcher nicht erreichbar ist, hilft man sich auch mit der Nord-oder Ostsee oder geht einfach mal ins Schwimmbad. Außer Schwimmen stehen noch sämtliche Ballsportarten oder Paddeln auf dem Programm. Abends wird dann ab und an noch ein Lagerfeuer gemacht oder der Grill angeschmissen. Die traurigsten Zeiten eines Zeltlagers sind immer dann, wenn es wieder heißt Bettruhe. Diese verschwinden allerdings auf mysteriöse Art und Weise über Nacht wieder.

Wer kann mitmachen?

Jeder der sich im Alter von 10 − 16 Jahren befindet und Interesse daran hat gemeinsam Spaß zu haben kann Mitglied der Jugendfeuerwehr werden. Wer Interesse hat kann sich einfach bei dem Jugendfeuerwehrwart oder einem der Betreuer melden. Es besteht auch die Möglichkeit an einen Probedienst teil zu nehmen.
Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Dienstag um 17:30 am Feuerwehrgerätehaus.

Und für die Jüngeren?

Neben der Jugendfeuerwehr gibt es bei der Feuerwehr Gestorf noch die TüTa-Kids, wo alle Kinder von 6 - 10 Jahren willkommen sind. Die TüTa-Kids treffen sich vierteljährlich am ersten Montag des Monats von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr.
Während dieser Zeit erfahren die Kinder spielerisch alles Wissenswerte rund um die Feuerwehr. Dabei geht's von Knoten über Erste Hilfe bis hin zu den Geräten, die sich auf unseren Fahrzeugen befinden.

Ansprechpartner für die TüTa-Kids ist Maren Hertrampf.


Weitere Informationen erhalten Sie auch auf jeder Veranstaltung, wo die Feuerwehr vertreten ist (Tag der offenen Tür,Schützenfest,Kartoffelfest,Weihnachtsmarkt...).